Ein Meilenstein in der Projektabwicklung eines neuen JollyBooks ist die Druckfreigabe des Covers. Wir erstellen das Cover in Indesign. Da die wenigsten Bildschirme das genaue Druckergebnis wiederspiegeln, haben wir einen Proof beauftragt. Dieser sogenannte Prüfdruck dient uns als Freigabe und als Referenz für die folgende Produktion.

 

Proof und Heißfolienmuster
Proof und Heißfolienmuster

Anhand des Proofs haben wir auch Folien ausgesucht mit denen wir das Cover veredeln. Der Titelschriftzug und einige Weihnachtskugeln sollen später im warmen, weihnachtlichen Rot leuchten.

Wir verzichten bei den personalisierten Kinderbüchern zugunsten der Qualität und der Hochwertigkeit auf die Personalisierung. Würden wir die Cover personalisieren, können wir keine Heißfolien zur Veredelung und auch keine wattierten Decken anbieten. Da diese unsere Bücher aber so unverwechselbar machen, haben wir uns für diesen Weg entschieden.

Beispiel eines fertigen Buches: Wattierte Buchdecke mit Spotlack
Beispiel eines fertigen Buches: Wattierte Buchdecke mit Spotlack
Ein neues JollyBook: Der Cover-Proof liegt vor
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.